Ischia und Tango – eine liebevolle Umarmung

Seit Jahren verbringe ich Ferien auf Ischia, seit Jahren in Forio und seit Jahren im Familienkleinod „Umberto a mare“.

Sitzt man auf einer der vielen Terassen, bietet sich dem Auge immer wieder ein magisches Naturspiel. Seien es die ersten Sonnenstrahlen, die sich langsam über den dicht bewaldeten, samtweichen dunkelgrünen Epomeo schieben. Sei es das Bild der sich umarmenden, verliebten Felsen, um die das Meer mal sanft mal aufbrausend wogt. Sei es der „Volo basso di gabbiano“ zu dem es auch ein wunderschönes Lied gibt – wenn die Möven ihre Akrobatik vollziehen und man den Blick ruhen lassen kann in der Unendlichkeit eines Himmelblaus.

Ludovico Einaudis Klavierklänge schweben durch die Luft während dem man wohl bereits wieder auf einer anderen Terasse sitzt und eine neue Schönheit beobachten darf.

Irgendwann hatte ich den Wunsch diesen Ort auch anderen Menschen zugänglich zu machen und Tango war für mich die sinnlichste aller denkbaren Vorstellungen.

 

Tangoferien bei Umberto a mare

2013 organisierte ich erstmals einen Kurs hier. Ich wurde damals schon sehr von Lotti Schönenberger unterstützt und möche ihr auch an dieser Stelle nochmals von Herzen dafür danken. Denn in all den Jahren, stand sie mir immer zur Seite und half wo es nur ging!

Getanzt wird auf den Terassen von „Umberto a mare“, bei der Villa von Luchino Visconti „La colombaia“, im Club „Marylin“, im Restaurant „La pietra“ und überall dort, wo die Teilnehmer sonst noch Lust haben zu tanzen…da bin ich immer offen für Anregungen.

 

Ischia – eine vielfältige Schönheit

Nebst diesen Schönheiten, hat Ischia aber noch viel mehr zu bieten. Es ist eine spannende Insel, mit weltbekannten Thermalquellen, schönen Stränden, wunderbaren Städtchen, Kulturgütern und vielfältiger Kochkunst. Auch wer italienischer Mode nicht wiederstehen kann kommt auf seine Kosten. Mehr Informationen über die Insel sind zu finden auf http://www.sueddeutsche.de/reisefuehrer/ischia/praktischehinweise. Ebenso findet man unter folgender Adresse Inspirationen https://www.holidayguru.ch/reisemagazin/ischia-tipps/

Für Liebhaber kulinarischer Höhenflüge hier auch einige Inputs von offizieller Seite https://www.sueddeutsche.de/reisefuehrer/ischia/essentrinken

Und danebst einige selbst erprobte gute Eckchen:

DAL CALABRESE bei Porto d’Ischia seit 1918 geführter Familienbetrieb. Sehr währschafte Küche. Tel 081 991 509

DA DAMIANO ausserhalb Ischia Proto isst man auch wunderbar. Mittags geschlossen. Liegt an der Landstrasse SS 270, Hausnummer 5, Tel. 081 983 032

Am Hafen von Forio hat es eine Gemüse- und Früchteladen. Giuseppina macht die grössten und besten Sandwiches ever!

Liebhaberei

Ich organisiere das alles aus purer Liebe zu Ischia und zum Tango und erhebe keinerlei Unkostenbeitrag für meine Leistungen.

Das heisst die Kurskosten setzen sich zusammen aus den Lehrerhonorar, den Reisekosten für das Lehrerpaar, der Saalmiete, den Kosten für das Galadiner, den Kosten für die Aufschaltung der Homepage. Die Kosten werden zu gleichen Teilen auf alle Teilnehmenden aufgeteilt. Das heisst, ich zahle genau so viel für den Kurs, wie alle anderen auch.

Dieses Jahr unterstützt mich Lea Graber – die Partnerin von Rafael Herbas tatkräftig bei allen administrativen Angelegenheiten. So laufen die Anmeldungen über Lea, ebenso kümmert sie sich um die Anzahlungen. Ich danke Lea von Herzen, dass sie mir bei alle dem hilft! Ihr könnt Lea per mail kontaktieren über tangostgallen@gmail.com.

Hotel Umberto a mare